Samstag, 21. Februar 2015

es kommt Farbe ins Spiel

Viele Teile welche später nicht mehr direkt oder vollständig zu sehen sind, wurden schon überarbeitet und grundiert. Es bietet sich somit an, die ersten Lackierarbeiten mit der definitiven Farbe an diesen Objekten zu testen.


Ich habe mir schwarzen 2K PUR Lack bestellt welcher aus Lack und Härter besteht. Nach dem Mischen im richtigen Verhältnis (4 zu 1) im Lackmischbecher, musste ich noch Verdünner dazugeben bis der Lack so dünn war, dass dieser in der Lackierpistole verarbeitet werden kann.


Alle Teile wurden vor dem Lackieren nochmals gereinigt und in der Lackierkabine aufgehängt. Da es nicht für alle Teile Platz hatte, habe ich eine Leiter als Zwischenlager verwendet. Das Lackieren ging dann einfach und nach drei Durchgängen waren alle Teile mit einer schönen, schwarzen Lackschicht überzogen.


Der erste Test kann somit als bestanden betrachtet werden. Es folgen dann weitere Teile sowie der Innenraum, der Motorraum und der Unterboden welche ich dann später selber Lackiere. Die Aussenseite der Karosserie werde ich einem professionellen Lackierer überlassen. Bis Dahin wird aber noch viel Zeit vergehen.


Eines der lackierten Teile war die Ablage, welche unter den Anzeigen in der Mitte des Armaturenbretts sitzt. Diese ist original mit einer Art Velours beschichtet. Die Ablage wollte ich natürlich wieder in einen ähnlichen Zustand zurück versetzten. Dazu habe ich mir eine Selbstklebefolie mit schwarzem Velours bestellt.


Damit diese auch an den gewünschten Stellen passt, habe ich mir erst mit normalem Papier Schablonen erstellt. Da die Ablage nicht einfach nur viereckig ist, war das Erstellen der Schablonen relativ aufwändig. Nach dem Übertragen der Schablone auf die Folie konnte ich diese dann ausschneiden und in der Ablage ankleben. Auch dieses Ergebnis kann sich sehen lassen.

Kommentare:

  1. Hallo Oli,
    schön dass es weitergeht. Ich hänge gerade ein wenig an dem Herausschneiden meies linken Hecks un ddem Ausbau der HInterachse.... Mir fehlen einfach ein paar Tage Zeit!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Matthias
      Ja, die Zeit. Man müsste mehr davon haben :-)
      Gruss
      Oliver

      Löschen