Samstag, 7. April 2012

Schaltzentrale

Das Panel der Schaltzentrale habe ich nun zu Hause. Lange lag das Teil nicht herum, juckte es mich schon in den Fingern. Den kleinen Kabelbaum, die Anzeigen sowie die Schalter wollte ich abnehmen. Damit ich später alles wieder richtig anschliessen kann, habe ich mir, neben dem Originalschema, noch einen Anschlussplan gemacht. Dazu jeden Draht beschriftet und auch auf dem Plan vermerkt.


Die Kabel machen noch einen guten Eindruck. Ich werde den Kabelbaum aber wahrscheinlich trotzdem ersetzten. Nach dem Ausbau der ganzen Anzeigen und Schaltern war nur noch ein Blech mit Löchern übrig.


Den Kabelbaum habe ich noch fotografiert, damit ich in ein paar Monaten oder auch Jahren wieder weiss wie der "gelegen" hat.


Ich wollte noch an einer Anzeige testen, wie sich diese bearbeiten lassen. Ich habe dazu die Anzeige auseinander genommen und mehrmals den Zeiger durch den gesamten Messbereich laufen lassen. Die Anzeige von Innen und das Glas gereinigt, staubfrei gehalten und wieder zusammengesetzt. Den Ring auf der Vorderseite habe ich mit spezieller Poliermasse poliert. Das Gehäuse und die Anschlüsse habe ich nass mit 320er und anschliessend mit 600er Schleifpapier überarbeitet. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, im Vergleich zu der unbehandelten Öldruck- Anzeige.


Das Panel werde ich dann glasperlen und auf der Vorderseite neu mattschwarz lackieren. Dies entspricht dem Originalzustand. Ein paar Jahre später wurde anstelle der Farbe, Kunstleder auf der Platte aufgebracht um Kratzer zu vermeiden. Die Rückseite bleibt unlackiert, da das Metall Kontakt (Masse) zu den Geräten haben muss.

Kommentare:

  1. Mhm Oliver - wie bekommst Du denn das Glas vom Instrument? Spezialwerkzeug? Danke Martin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martin
      Die Gläser der Anzeigen sind mit einem lackierten Messingring festgemacht. Dieser hat 3 bis 4 Laschen die umgeknickt sind. Wenn Du diese mit einem 0er Schraubenzieher löst bzw. zurückknickst, kannst Du den Ring und dann somit das Glas lösen. Diese sitzt ev. ein wenig fest, da der O-Ring nicht mehr so frisch ist.
      Gruss Oliver

      Löschen
  2. Hallo Oliver, da hat ja schon jemand dasselbe Problem wie ich gehabt, wie es scheint. Ich bekomme die Gläser auch nicht ab, weil die kleinen Zusatzinstrumente keine solchen umgeknickten Laschen haben, sondern der Messingring einfach nur bombenfest auf dem Instrumentengehäuse festsitzt. Hast Du einen Tipp? Servus Alex (vom Jag-Club-Forum)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Alex, ich kenne leider nur diese mit den Laschen. Da kann ich Dir leider nicht weiter helfen.
      Gruss
      Oliver

      Löschen